Hausandacht

Liebe Gemeindemitglieder !

Wir möchten für die Zeit, in der Sie in der Lutherkirche keine Gottesdienste besuchen können, dazu anregen, in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Hausandacht zu feiern oder in Ihren Alltag eine Gebetszeit einzuplanen. Gebete, Predigten, Gedanken, welche Sie verwenden oder einbauen können finden Sie - regelmäßig ergänzt - weiter unten. Es lohnt sich zu blättern!

Schön wäre es, Sie könnten dies immer um 19 Uhr tun, gleich nachdem die Glocken geläutet haben.

Wenn das viele gleichzeitig tun kann auf diese ein Gefühl der Gemeinsamkeit entstehen. Natürlich kann das auch konkreter werden, wenn man sich per Telefon oder Skype mit anderen verbindet.

So ein Ablauf für eine Hausandacht könnte zum Beispiel wie folgt aussehen:

  • still werden
  • eine Kerze anzünden
  • Eröffungsgebet / Votum: z.B. im Namen des Vaters, des Sohnes und des heiligen Geistes
    sind wir/bin ich hier, um Zeit mit Dir zu verbringen.
  • Psalm oder Bibelstelle lesen
  • Gebete (Eigene Bitte, Fürbitten für Einzelne, Fürbitten für Gruppen, Danke oder
    eines der nachstehend vorgeschlagenen Gebete)
  • Bitte um Segen
  • Stille
  • Amen

Gebetsanliegen aus der Gemeinde
Liebe Gemeindemitglieder, die Zeit der sozialen Distanz, die wir wegen Corona einhalten, verlangt uns viel ab. Isolation, Einsamkeit, Sorge, Furcht sind nur einige der Gefühle, die in uns wohnen und unser Leben teilweise bestimmen. Und auch wenn es dunkel erscheint, haben wir weiterhin Momente des Glücks und der Freude in unserem Leben. Dankbarkeit, Behütung und Lob sind Gefühle, die wir Gott sei Dank weiter in uns tragen dürfen.
Auch wenn uns viele Fragen derzeit beschäftigen: Wie geht es mir mit der Situation? Was macht das mit meinem Leben? Wie geht es meinen älteren Nachbarn in der Umgebung damit? Wie geht es Menschen, die vom Virus erkrankt sind? Wieviel Kraft kostet die Genesung und wer begleitet diese behutsam? Wie geht es Menschen in Krisengebieten, in Flüchtlingslagern? Wer begleitet deren Situation?
Wir möchten Sie einladen, Ihre Fragen und Anliegen, aber auch Ihre Dankbarkeit und Ihr Lob vor Gott zu bringen und sie ihm anzuvertrauen. Wenn sie mögen, können Sie uns per Brief oder per E-Mail mitteilen, was Sie beschäftigt und wofür Sie Gottes Begleitung brauchen. Wir werden für diese Anliegen wöchentlich am Sonntag der offenen Kirche beten, jeweils um 10 und um 11 Uhr.  Öffentlich sprechen wir bei Gott aus, wofür wir seine spürbare Nähe brauchen und vertrauen Ihre Anliegen seiner heilsamen Fürsorge an.Falls Sie ein Gebetsanliegen haben für welches Sie sich viele MitbeterInnen wünschen, dann senden Sie es bitte an gebet.bruchsal@kbz.ekiba.de und es wird im Sonntagsgebet in der offenen Kirche dafür gebeten werden.

Gebetsvorschläge - Predigten (als PDF- oder Audio-Dateien zum Download)