Leserbriefe

Leserbrief von Jens Beutner
vom 24.09.2008
Orgelmärchen

erstes BildEberhards verwegene Abenteuer

Ein Orgelmärchen (nicht nur) für Kinder

Anlässlich des Tages des offenen Denkmales löste ein neues Orgelmärchen das der Kirschin Elfriede ab. Eberhard und Elfriede machten Schichtwechsel.

Was selten vorkommt, hier passierte es. Zwei Organistinnen erhoben Ihre Stimmen gemeinsam.

Dagmar Grosse bediente die Tastatur der Steinmeyer-Orgel und zauberte aus den Pfeifen und Floeten die unterschiedlichsten Töne. Barbara Ludwig liess ihre erstaunlich flexible Stimme mal im kratzigen Bass des Anhaenger Eberhards, mal in den eher piepsigen Stimmlagen von Faltern und Vögeln ertönen.
Neue, für uns noch unbekannte Talente kamen zum Vorschein, noch besonders unterstrichen durch Barbara Ludwigs bäuerliche Verkleidung.

So lösten die beiden bei Kindern und Erwachsenen Staunen, Lachen und auch wieder konzentriertes Zuhören aus. Die Zeit verging wie im Fluge und man erhob sich noch im Zauberbann des Orgelmärchens.

Ein Ereignis, welches man durchaus auch ein zweites und drittes Mal geniessen kann.