Die GEMEINDEVERSAMMLUNG

Der GEMEINDEVERSAMMLUNG gehören alle Mitglieder der Luthergemeinde Bruchsal an.
Es ist mindestens einmal im Jahr eine solche öffentliche Versammlung abzuhalten, auf der der Jahresbericht des Ältestenkreises über die Leitung der Gemeinde vorzustellen ist.

Die Gemeindeversammlung berät den Ältestenkreis insbesondere:

  • Bei größeren Bauvorhaben der Gemeinde.
  • In grundsätzlichen Fragen des Gemeindeaufbaues und bei wesentlichen Veränderungen in der Gestaltung der Gemeindearbeit und den gemeindlichen Arbeitsformen.
  • Vor einer Pfarrwahl durch Erörterung der bei der Pfarrstellenbesetzung zu berücksichtigenden Erfordernisse der Gemeinde.
  • Vor einer Stellungnahme zu Entscheidungen des Bezirkskirchenrates nach Artikel 14, Abs.1 und Abs. 3 (Aufhebung/Zusammenlegung von Pfarrgemeinden; Aufhebung/Zusammenlegung von Pfarrstellen).

Dieses Gremium kann durch Mehrheitsbeschluss den Leitungsorganen der Gemeinde schriftlich begründete Vorschläge machen und Anträge stellen, auf die ein Bescheid zu erteilen ist. Stimmberechtigt sind alle wahlberechtigten Gemeindemitglieder.

Die Protokolle der letzten Gemeindeversammlungen können im Pfarramt eingesehen werden.

Der Termin der Kirchenwahl im letzten Jahr führte automatisch zum Ende der Amtszeit des Vorsitzenden der Gemeindeversammlung. Bei der nächsten Versammlung wird frisch gewählt.

Eine Einladung dazu erfolgt mindestens 14 Tage vorher per Ankündigung in den zwei vorangehenden Gottesdiensten, im Schaukasten vor dem Pfarramt, im Internet und auch im Gemeindebrief.